Was müssen Unternehmen laut DSGVO bei Datenpannen, Datenklau, Hackerangriffe, Geheimnisverrat und andere Datenschutz-Notfällen tun?

Sensible Daten Ihres Unternehmens werden im Internet zum Verkauf angeboten? Es wurden Kreditkartendaten aus Ihrem IT-System gestohlen? Sie haben aus Versehen eine E-Mail mit sensiblen Daten an den falschen Empfänger verschickt? Ein Mitarbeiter steht im Verdacht, personenbezogene Daten von Mitarbeitern oder Kunden im Internet preiszugeben?

Fast täglich gibt es neue Fälle von Datenklau, Datenskandale werden öffentlich, Steuerdaten-CDs werden verkauft oder IT-Systeme gehackt. Um das Vertrauen Ihrer Kunden und Partner zu behalten und den Schaden möglichst gering zu halten, müssen Sie jetzt diskret, schnell und gesetzeskonform vorgehen.

In unserem Special finden Sie Ratgeber für den Umgang mit Datenpannen und Hilfsmittel, wie Sie sich und Ihre Mitarbeiter bestmöglich auf Datenschutznotfälle vorbereiten.

Ratgeber zu Datenschutz-Notfällen

Vorlagen und Muster für den Datenschutznotfall

Generatoren für Datenschutznotfälle

Zum Thema Datenschutz-Notfälle und Datenpannen gibt es derzeit noch keinen Generator zur Erstellung individueller Datenschutzdokumente. Sie können hier alle bereits verfügbaren Datenschutz-Generatoren einsehen. Abonnieren Sie einfach unseren Datenschutz-Newsletter, um von neuen Generatoren und anderen Hilfsmitteln sofort zu erfahren!

Sie wollen den Datenschutz lieber in professionelle Hände legen? Dann bestellen Sie uns jetzt zum Festpreis als externen Datenschutzbeauftragten!

Alle Datenschutz-Themen

  • Der betriebliche Datenschutzbeauftragte

  • Grundsätze der DSGVO

  • Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten

  • Auftragsverarbeitung

  • Datenschutzfolgenabschätzung (DSFA)

  • Betroffenenrechte

  • Datenschutzaudit

  • Aufsichtsbehörden

  • Datenpanne / Datenschutznotfall

  • Beschäftigtendatenschutz

  • Datenschutz im Marketing

  • Technischer Datenschutz

  • Datentranfer