Die Datenschutz-Aufsichtsbehörden spielen unter der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) eine noch bedeutendere Rolle, als unter dem alten Bundesdatenschutzgesetz.

Ihre zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Übrigens:

Ratgeber zu den Datenschutz-Aufsichtsbehörden

Vorlagen und Muster zu den Aufsichtsbehörden

Tätigkeitsberichte der Datenschutz-Aufsichtsbehörden

2020

Als Schwerpunkte erörtert der Landesdatenschutzbeauftragte insbesondere die datenschutzrechtlichen Bezüge der Corona-Verordnungen, die datenschutzfreundlichen Kommunikationsdienste und Videokonferenzen, die Prüfung redaktioneller Online-Angebote auf die rechtskonforme Einbindung von Tracking-Technologien und die Fahrassistenzsystemen mit Kameras.

Zum vollständigen Bericht …

2019

Als Schwerpunkte erörtert der Landesdatenschutzbeauftragte insbesondere die Bodycams bei der Polizei, Datenpannen in Arztpraxen, E-Mail-Werbung nach dem UWG, Auskunftsrecht der Betroffenen nach Art. 15 Abs. 1 Buchst. c DSGVO, Art. 15 DSGVO im Beschäftigungskontext und Technische und organisatorische Maßnahmen.

Zum vollständigen Bericht …

2019

Laut Landesamt sind die Anzahl der Beschwerden und Kontrollanregungen enorm angestiegen. Die Behörde kooperiert künftig mit allen bayerischen Landesbehörden im Zusammenhang mit Cybersicherheitsaufgaben zur Bekämpfung der Cyberkriminalität. Im Tätigkeitsbericht sind ferner aus den verschiedensten Lebensbereichen einzelne Fälle mit entsprechenden Entscheidungen dargestellt, wie z. B. Internet, Steuerberatung, Versicherungswirtschaft, Werbung, Handel und Dienstleistung, Beschäftigtendatenschutz, Gesundheit und Soziales, Vereine, Verbände, Wohnungswirtschaft, Videoüberwachung.

Zum vollständigen Bericht …

2020

Die Behörde beschäftigte sich insbesondere mit den folgenden Themen: Auswirkungen der Corona-Pandemie, der internationale Datenverkehr nach der „Schrems II“-Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs, der Einsatz von Videokonferenzsystemen, die Vorbereitung auf Zertifizierung für Datenverarbeitungsvorgänge und die Videoüberwachung. Die Berliner Beauftragte war ferner federführend an der Erarbeitung einer Orientierungshilfe beteiligt, die Maßgaben für die Nutzung von E-Mails zur Übertragung und zum Empfang von personenbezogenen Daten enthält.

Zum vollständigen Bericht …

2019

Der Bericht macht auf die verbreitete Verwendung von Messengerdiensten wie WhatsApp durch öffentliche Stellen sowie auf die zunehmende Verbreitung von Gesundheits-Apps aufmerksam. Die Behörde berichtet, dass laut Gesetzesänderung die Steuerberatertätigkeit in der Lohnbuchhaltung keine Auftragsverarbeitung mehr sein. Unter anderem werden Social Plugins und gemeinsame Verantwortlichkeit erneut geprüft und die Bürger erhalten konkrete Hinweise zum Beschwerdeverfahren.

Zum vollständigen Bericht …

2019

Der Bericht hebt unter anderem die Beschwerden im Bereich der Videoüberwachung hervor, die Problematik der Online-Lernplattformen (Schul-Clouds) und die Überprüfung der Datenschutzinformationen ausgewählter Artpraxen.

Zum vollständigen Bericht …

2020

Die Behörde berichtete unter anderem über die folgenden Themen: Auskunftsersuchen bei Arztpraxen, Einsatz von Microsoft 365 im Hinblick auf den Beschäftigtendatenschutz, Nutzung von privaten Endgeräten im Beschäftigtenbereich und im Schulkontext. Über 50 Prozent der Beschwerden bzgl. Videoüberwachung ging es um Kameras, die an Fassaden von Privathäusern, Geschäftshäusern und Eigentumswohnanlagen installiert waren.

Zum vollständigen Bericht …

2019

Der Datenschutzbeauftragte prüft unter anderem die Nutzung von Gesundheitsdaten in der Zeit der Pandemie. Ein Drittel der gemeldeten Datenschutzverletzungen stammt aus dem Bereich Gesundheit und Soziales.

Zum vollständigen Bericht …

2020

Auch der Beauftragte hat sich mit den diversen Aspekten der Corona-Pandemie auseinandergesetzt. Der Datenschutz beim Einsatz von vernetzten Geräten wird im Bericht detailliert erörtert. Der Beauftragte berichtet über das erste Streitbeilegungsverfahren durch den Ausschuss nach Artikel 65 DSGVO zwischen der Hamburgischen und der irischen Datenschutzbehörde. Die Behörde informiert über die neue Rechtsprechung des BGH bezgl. Google Suchmaschine. In 2020 wurde ein Rekordbußgeld gegen H&M verhängt und die Aktenlagerung eines Klinikums zeigte erhebliche Lücken.

Zum vollständigen Bericht …

2019

Der Beauftragte hat Microsoft Windows 10 erneut geprüft. Ein Bußgeld wurde gegen Facebook wegen unterlassener Mitteilung über den Datenschutzbeauftragten in Deutschland verhängt. Der Beauftragte berichtet, dass Google Analytics und ähnliche Dienste nur mit Einwilligung nutzbar sind.

Zum vollständigen Bericht …

Der Tätigkeitsbericht für 2019 liegt noch nicht vor.

Der Tätigkeitsbericht für 2019 liegt noch nicht vor.

Der Tätigkeitsbericht für 2019 liegt noch nicht vor.

Der Tätigkeitsbericht für 2019 liegt noch nicht vor.

Der Tätigkeitsbericht für 2019 liegt noch nicht vor.

2019

Bei der Prüfung von BCR (Binding Corporate Rules) zur Datensicherheit innerhalb internationaler Konzernstrukturen iSd. Art. 47 DSGVO war das UDZ zweimal beteiligt. Das UDZ hat unter anderem zu Themen wie Abgrenzung der Auftragsverarbeitung von gemeinsamer Verantwortung, Einsicht in die Patientenakte, Prüfung der Body-Cam Beratung geleistet.

Zum vollständigen Bericht …

Der Tätigkeitsbericht für 2019 liegt noch nicht vor.

Der Tätigkeitsbericht für 2019 liegt noch nicht vor.

2020

Die Coronathemen und die Digitalisierungsvorhaben, als Ersatz für Präsenztreffen und Anwesenheit vor Ort finden auch in diesem Bericht Erwähnung. Die in 2020 erhobenen   Beschwerden haben zunehmend einen grenzüberschreitenden Sachverhalt. Die Behörde berichtet über Datenpannen im Medizinbereich, wie z.B. Fehlversand von Patientenunterlagen. Im Vergleich zu 2018 haben sich die Beschwerden bezgl. Videoüberwachung  durch nicht-öffentliche Stellen im Jahr  2020  nahezu  verdoppelt.

Zum vollständigen Bericht …

2019

Die Anzahl von datenschutzrechtlichen Anfragen in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie ist bei der Aufsichtsbehörde erheblich. Die Behörde rechnet dadurch mit einem Schub in der Digitalisierung. Die Zahl der Datenpannen steigt und viele Fälle bleiben weiterhin ungemeldet.

Zum vollständigen Bericht …

Der Tätigkeitsbericht für 2019 liegt noch nicht vor.

Adressen der Datenschutz-Aufsichtsbehörden der Bundesländer

Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Dr. Stefan Brink

Adresse: Königstraße 10a
70173 Stuttgart
Telefon: 0711 / 61 55 41 - 716
E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de
Website: https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de/
LBayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht
Thomas Kranig

Adresse: Promenade 27
91522 Ansbach
Telefon: 0981 53 1300
E-Mail: poststelle@ida.bayern.de
Website: https://www.lda.bayern.de/de/index.html
Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Maja Smoltczyk
Adresse: Friedrichstr. 219
10969 Berlin
Telefon: +49 (0)30 13889-0
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de
Website: https://www.datenschutz-berlin.de/
Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht Brandenburg

Dagmar Hartge
Adresse: Stahnsdorfer Damm 77
14532 Kleinmachnow
Telefon: 033203/356-0
E-Mail: Poststelle@LDA.Brandenburg.de
Website: https://www.lda.brandenburg.de/cms/detail.php?gsid=bb1.c.233960.de
Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Bremen

Frau Dr. Imke Sommer
Adresse: Arndtstraße 1
27570 Bremerhaven
Telefon: +49 421 3612010 oder +49 471 5962010
E-Mail: office@datenschutz.bremen.de
Website: https://www.datenschutz.bremen.de/
Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Prof. Dr. Johannes Caspar
Adresse: Ludwig-Erhard-Str 22, 7. OG
20459 Hamburg
Telefon: 040 / 428 54 - 4040
E-Mail: mailbox@datenschutz.hamburg.de
Website: https://datenschutz-hamburg.de/
Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Prof. Dr. Michael Ronellenfitsch
Adresse: Gustav-Stresemann-Ring 1 2. Obergeschoss
65189 Wiesbaden
Telefon: (0611) 1408-0
E-Mail: poststelle@dateschutz.hessen.de
Website: https://datenschutz.hessen.de/
Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern

Heinz Müller
Adresse: Werderstraße 74a
19055 Schwerin
Telefon: +49 385 59494 0
E-Mail: info@datenschutz-mv.de
Website: www.datenschutz-mv.de;www.informationsfreiheit-mv.de
Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen

Barbara Thiel
Adresse: Prinzenstraße 5
30159 Hannover
Telefon: 0511 120-4500
E-Mail: poststelle@lfd.niedersachsen.de
Website: https://www.lfd.niedersachsen.de/startseite/
Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen

Helga Block
Adresse: Kavalleriestr. 2-4
40213 Düsseldorf
Telefon: 0211/38424-0
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de
Website: https://www.ldi.nrw.de/index.php
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz

Prof. Dr. Dieter Kugelmann
Adresse: Hintere Bleiche 34
55116 Mainz
Telefon: +49 (0) 6131 208-2449
E-Mail: poststelle(at)datenschutz.rlp.de
Website: https://www.datenschutz.rlp.de/
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Saarland

Monika Grethel
Adresse: Fritz-Dobisch-Straße 12
66111 Saarbrücken
Telefon: (0681) 94781-0
E-Mail: poststelle@datenschutz.saarland.de
Website: https://datenschutz.saarland.de/
Sächsischer Datenschutzbeauftragter

Herr Andreas Schurig
Adresse: Devrientstr. 1
01067 Dresden
Telefon: 0351/85471 101
E-Mail: saechsdsb@slt.sachsen.de
Website: www.datenschutz.sachsen.de
Landesbeauftragter für den Datenschutz Sachsen-Anhalt

Dr. Harald von Bose
Adresse: Leiterstraße 9
39104 Magdeburg
Telefon: +49 391 81803-0; +49 391 81803-18
E-Mail: poststelle@lfd.sachsen-anhalt.de
Website: https://datenschutz.sachsen-anhalt.de/nc/datenschutz-sachsen-anhalt/
Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein 

Marit Hansen
Adresse: Holstenstraße 98
24103 Kiel
Telefon: 0431 988-1200
E-Mail: mail@datenschutzzentrum.de
Website: https://www.datenschutzzentrum.de/
Thüringer Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Dr. Lutz Hasse und Frau Sabine Pöllmann
Adresse: HHäßlerstraße 8
99096 Erfurt
Telefon: 0361-57 3112900 oder 0361-57 3112909
E-Mail: poststelle@datenschutz.thueringen.de
Website: https://www.tlfdi.de/tlfdi/

Sie wollen den Datenschutz lieber in professionelle Hände legen? Dann bestellen Sie uns jetzt zum Festpreis als externen Datenschutzbeauftragten!

Alle Datenschutz-Themen

  • Der betriebliche Datenschutzbeauftragte

  • Grundsätze der DSGVO

  • Verzeichnis von Verarbeitungs­tätigkeiten

  • Auftragsverarbeitung

  • Datenschutz­folgen­abschätzung (DSFA)

  • Betroffenenrechte

  • Datenschutzaudit

  • Aufsichtsbehörden

  • Datenpanne / Datenschutznotfall

  • Beschäftigten­datenschutz

  • Datenschutz im Marketing

  • Technischer Datenschutz

  • Datentransfer