ISO 27002Kapitel 5.25 Einstufung von Ereignissen

In Abschnitt 5.25 der ISO 27002 wird die Bewertung und Entscheidung über Ereignisse im Bereich der Informationssicherheit behandelt. Es geht darum, wie bei der Bewertung von Ereignissen in einer Organisation vorzugehen ist, um sie gegebenenfalls als Informationssicherheitsstörung einzustufen.

Um die Anforderungen der ISO 27002 zu erfüllen, können Organisationen verschiedene Maßnahmen implementieren. Hier sind einige Beispiele:

Maßnahmen zur Einstufung von Ereignissen im Zusammenhang mit der Informationssicherheit

Bewertung und Klassifizierung von Sicherheitsvorfällen

Organisationen sollten eine Methode zur Bewertung und Klassifizierung von Sicherheitsvorfällen etablieren, um deren Schweregrad und mögliche Auswirkungen zu bestimmen. Dieser Prozess sollte die Identifizierung, Kategorisierung und Priorisierung von Ereignissen umfassen, um angemessene Maßnahmen zu ergreifen. In einer möglichst schematischen Darstellung sind klare Kriterien zur Einstufung zu nennen.

Festlegung von Schwellenwerten für Ereignisse

Es ist wichtig, Schwellenwerte für verschiedene Arten von Ereignissen festzulegen, um zu bestimmen, welche Ereignisse als signifikant betrachtet werden. Dadurch können Ressourcen gezielt zugewiesen werden, um vor allem auf kritische Ereignisse angemessen zu reagieren.

Einsatz von Incident-Management-Tools

Die Verwendung von Incident-Management-Tools kann helfen, Sicherheitsereignisse effektiv zu verfolgen, zu dokumentieren und zu analysieren. Diese Tools können auch bei der Automatisierung von Teilen des Ereignisbewertungsprozesses unterstützen.

Richtlinien zur Dokumentation

Des Weiteren sollte ein Unternehmen Richtlinien zur Dokumentation der Bewertung und Kategorisierung einführen. Dies ist wichtig, um den Vorfall zu einem späteren Zeitpunkt nachzuvollziehen. Hier könnten Formulare zur Dokumentation hilfreich sein.

Einstufung von Ereignissen in der ISO 27002

Die Bewertung und Einstufung von Vorfällen sind wichtige Voraussetzungen, um geeignete Maßnahmen zu treffen. Deshalb ist hier besondere Sorgfalt und Genauigkeit angezeigt. Obige Maßnahmen können dazu beitragen ein geeignetes System zur Bewertung und Entscheidung über Ereignisse im Bereich der Informationssicherheit zu etablieren.

Unterstützung im Rahmen der Zertifizierung nach ISO 27001

Die activeMind stellt Ihren Mandanten ein maßgeschneidertes Vorfallkonzepzt zur Verfügung.

Newsletter

Sichern Sie sich das Wissen unserer Experten.

Zweimal im Monat alles Wichtige zu Datenschutz, Informationssicherheit und künstlicher Intelligenz.