Kostenloser DownloadLeitlinie Informationssicherheit

Eine Leitlinie zur Informationssicherheit gehört zu den zentralen Strategiedokumenten von Unternehmen, die IT in nennenswerten Umfang einsetzen bzw. schützenswerte Daten verarbeiten. Mit einer solchen Leitlinie dokumentieren Sie die zu verfolgenden Sicherheitsziele und das angestrebte Sicherheitsniveau. Auf möglichst wenigen Seiten beschreiben Sie für Ihre Mitarbeiter, mit welchem organisatorischen Rahmen dies umgesetzt werden soll.

Unsere kostenlose Vorlage für eine Leitlinie zur Informationssicherheit gibt Ihnen eine Struktur vor, die Sie an Ihr Unternehmen anpassen können. Wir raten dringend dazu, die Leitlinie nach Ausarbeitung allen relevanten Mitarbeitern in einem dokumentierten Prozess bekannt zu machen.

Was bedeutet eine Leitlinie zur Informationssicherheit?

Die Digitalisierung wird vor allem durch die stetig verbesserten Internettechnologien vorangetrieben. Der Mehrwert für Unternehmen resultiert u.a. aus der Verknüpfung, Analyse und Bereitstellung großer Datenmengen. Mit dem Austausch und der Verarbeitung geschäftsrelevanter Daten wächst zugleich die Bedeutung der Informationssicherheit bzw. der Anspruch an diese.

Eine der größten Herausforderungen für Unternehmen ist es, die tatsächlichen Sicherheitsanforderungen auf strategischer Ebene auszuarbeiten. Diese müssen so formuliert werden, dass sie optimal auf die Anforderungen der Geschäftsprozesse abgestimmt sind und gleichzeitig auch technisch umgesetzt werden können. Digitalisierung und IT-Sicherheit müssen koordiniert angegangen werden.

Daraus ergibt sich, dass die Leitlinie zur Informationssicherheit ein wichtiges Grundsatzdokument der Geschäftsführung zur Geschäftsstrategie, den verbindlichen Prinzipien und dem anzustrebenden Niveau der Informationssicherheit im Unternehmen darstellt. Damit das Unternehmen dieser Verantwortung nachkommen kann, müssen sämtliche Mitarbeiter den Schutz der Informationstechnik unterstützen.

Wer sollte die Leitlinie zur Informationssicherheit entwickeln?

Die Entwicklung der Leitlinie muss von der Geschäftsführung angestoßen und aktiv begleitet werden. Der Informationssicherheitsbeauftragte (ISB) bzw. der Verantwortliche für die IT sollte die Leitlinie in enger Kooperation mit der Geschäftsführung erarbeiten und dabei von weiteren Verantwortlichen für Informationssicherheit unterstützt werden. Die Leitlinie zur Informationssicherheit muss allen Mitarbeitern bekannt gegeben und kontinuierlich aktualisiert werden.

Changelog zur kostenlosen Vorlage

Newsletter

Sichern Sie sich das Wissen unserer Experten.

Zweimal im Monat alles Wichtige zu Datenschutz, Informationssicherheit und künstlicher Intelligenz.