Kostenloser Download:Vorlage für die Bestellung des Datenschutzbeauftragten

Datei-Typ Microsoft Word
Version 2.0 (Changelog)
Aktualisiert 14. Dezember 2018
Sprache Deutsch | English
Bewertungen
[50 Bewertung(en)/ratings]

Alle Datenschutz-Themen

  • Der betriebliche Datenschutzbeauftragte

  • Grundsätze der DSGVO

  • Verzeichnis von Verarbeitungs­tätigkeiten

  • Datenschutz­folgen­abschätzung (DSFA)

  • Auftragsverarbeitung

  • Betroffenenrechte

  • Datenschutzaudit

  • Aufsichtsbehörden

  • Datenpanne / Datenschutznotfall

  • Beschäftigten­datenschutz

  • Datenschutz im Marketing

  • Technischer Datenschutz

  • Datentransfer

Das Vorliegen einer Bestellungsurkunde für Datenschutzbeauftragte ist keine gesetzliche Pflicht, d.h. Sie können Ihren betrieblichen Datenschutzbeauftragten auch ohne Bestellungsurkunde wirksam bestellen.

Allerdings empfiehlt es sich aus Dokumentations- und Transparenzgründen eine Bestellungsurkunde, inkl. einer Beschreibung der Aufgaben des zukünftigen Datenschutzbeauftragten, auszufertigen. So wird dokumentiert, dass alle Beteiligten über Aufgaben und Erwartungen an den Datenschutzbeauftragten gleichermaßen Bescheid wissen.

Sie wollen den Datenschutz lieber in professionelle Hände legen? Dann bestellen Sie uns jetzt zum Festpreis als externen Datenschutzbeauftragten!

Changelog