Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) schreibt für viele Unternehmen in der Europäischen Union (EU) die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten vor.

Für die allermeisten Unternehmen empfiehlt sich die Bestellung eines juristisch und technisch versierten Experten als externen Datenschutzbeauftragten. Er berät die Geschäftsführung allgemein in Fragen des Datenschutzes, schult die Mitarbeiter und kontrolliert regelmäßig die technische und organisatorische Umsetzung des Datenschutzes im Unternehmen.

Externer Datenschutzbeauftragter nach DSGVO

Vorteile des externen Datenschutzbeauftragten

Die komplexen Aufgaben des Datenschutzbeauftragten können selbstverständlich von einem Mitarbeiter eines Unternehmens übernommen werden. Dafür muss dieser Beschäftigte jedoch von seiner eigentlichen Tätigkeit freigestellt und ausführlich geschult werden. Die Anforderungen an den Mitarbeiter und die anfallenden Kosten dafür sollten Sie nicht unterschätzen.

Die Vorteile eines externen Datenschutzbeauftragten liegen hingegen auf der Hand. Die wichtigsten Vorteile unserer Experten haben wir Ihnen hier zusammengetragen:

Datenschutz-Expertise

Unsere Juristen verfügen bereits über notwendige Fachkunde und langjährige Berufserfahrung mit dem Datenschutzrecht.

IT-Kenntnisse

Wir wissen wie die rechtlichen Vorgaben am besten technisch umgesetzt werden.

Vielfältige Erfahrung

Unsere Experten kennen Datenschutz-Lösungen für Unternehmen jeder Größe und verschiedenster Branchen.

Behördenkenntnisse

Wir wissen, worauf die Datenschutzaufsichtsbehörden bei Kontrollen Wert legen.

Schulungserfahrung

Die Juristen der activeMind AG sind Trainer bei IHKs und verfügen über umfassende Schulungserfahrungen.

Keine Interessenskonflikte

Unser externer Datenschutzbeauftragter ist gegenüber Ihrer Geschäftsführung, Ihrem Management und Ihren Mitarbeitern neutral.

Automatische Weiterbildung

Sie müssen sich nicht um Weiterbildungen des Datenschutzbeauftragten kümmern – unsere Experten werden regelmäßig fortgebildet und zertifiziert.

Planbare Kosten

Wir arbeiten zum garantierten Festpreis – mit unserer Datenschutzflatrate haben Sie Planungssicherheit.

Kein Kündigungsschutz

Interne Datenschutzbeauftragte genießen Kündigungsschutz. Den Vertrag mit einem externen Datenschutzbeauftragten können Sie einfach beenden.

Kosten eines externen Datenschutzbeauftragten

Als externer Datenschutzbeauftragter arbeiten die Experten der activeMind AG eng mit Mitarbeitern in Ihrem Unternehmen zusammen. Der Aufwand hängt dabei stark von der Arbeitsteilung zwischen dem Datenschutzbeauftragten und den Ansprechpartnern im Unternehmen ab. Folgende drei Datenschutz-Flatrates stehen zur Auswahl:

Datenschutz Basis

  • Erfüllung der gesetzlichen Mindestbestimmungen
  • Keine Erfüllung weiterer Behördenvorgaben
  • Kein aktives Datenschutz-Management

Datenschutz Business

  • Erfüllung der gesetzlichen Mindestbestimmungen
  • Erfüllung weiterer Behördenvorgaben
  • Kein aktives Datenschutz-Management

Datenschutz Management

  • Erfüllung der gesetzlichen Mindestbestimmungen
  • Erfüllung weiterer Behördenvorgaben
  • Aktiv gestaltetes Datenschutz-Management

Wieso Sie auf dieser Seite keine Preise für den externen Datenschutzbeauftragten finden

Wir kalkulieren unsere Angebote stets individuell, um Ihnen eine professionelle Leistung zu einem realistischen und fairen Preis anzubieten.

Selbst wenn man unterstellt, dass sich der externe Datenschutzbeauftragte auf die zügige Erfüllung seiner gesetzlichen Minimalpflichten beschränkt und alles übrige vom Unternehmen selbständig umgesetzt wird, verbleiben dem Datenschutzbeauftragten nach Art. 39 DSGVO folgende Mindestaufgaben:

Unterrichtung und Beratung der Verantwortlichen und Mitarbeiter im Unternehmen sowie der Betroffenen
Überwachung der Einhaltung der DSGVO und anderer Datenschutzvorschriften
Überwachung der Strategie, einschließlich der folgenden Fragen:
Wie sind Zuständigkeiten zugewiesen?
Wie steht es mit der Sensibilisierung und Schulung der an den Verarbeitungsvorgängen beteiligten Mitarbeiter?
Wie erfolgen diesbezügliche Überprüfungen?
Beratung im Zusammenhang mit der Datenschutz-Folgenabschätzung und Überwachung ihrer Durchführung
Zusammenarbeit mit der Aufsichtsbehörde
Tätigkeit als Anlaufstelle für die Aufsichtsbehörde in mit der Verarbeitung zusammenhängenden Fragen, einschließlich der vorherigen Konsultation und gegebenenfalls Beratung zu allen sonstigen Fragen.

Bei vorsichtiger Schätzung werden hierfür im Durchschnitt einige Stunden Aufwand pro Monat anfallen. Selbst wenn man zur Vereinfachung nur von einer einzigen Stunde je Monat ausginge, zeigt sich, dass viele versprochenen Festpreise die zugesagte individuelle Beratung durch einen „Experten“ wirtschaftlich nicht erlauben. Mit den verbleibenden Stundensätzen lassen sich echte Profis, die tatsächlich im Einzelfall angepasst beraten sollen, nicht angemessen entlohnen.

Daher machen wir keine preislichen Versprechen, die wir nicht halten können und sehen auch von unseriösen Lockangeboten ab. Dafür erhalten Sie bei uns die Beratung, die Sie im konkreten Fall brauchen, durch Mitarbeiter, die sowohl rechtlich als auch technisch die ausreichende Fachkunde mitbringen.

Aufgaben des externen Datenschutzbeauftragten

Wenn Sie einen Experten der activeMind AG als externen Datenschutzbeauftragten bestellen, überwacht er die Erfüllung aller datenschutzrechtlichen Belange in Ihrem Unternehmen. Im engen Austausch mit Ihrer Geschäftsführung werden alle relevanten Prozesse begutachtet und gegebenenfalls optimiert. Der externe Datenschutzbeauftragte ist zudem eine ständige Anlaufstelle für Mitarbeiter und Betroffene.

Je nach Bedarf bieten unsere externen Datenschutzbeauftragten auch weitere Dienstleistungen wie die Unterstützung bei der Risikoanalyse oder der Durchführung der Datenschutz-Folgenabschätzung sowie der Abfassung des Verzeichnisses der Verarbeitungstätigkeiten. Die detaillierten Aufgaben und Leistungen des externen Datenschutzbeauftragten entnehmen Sie bitte folgender Tabelle:

Datenschutz Basis Datenschutz Business Datenschutz Managment
Bestellung ext. Datenschutzbeauftragter
Tätigkeitsberichte 1 x jährlich 2 x jährlich 2 x jährlich
Statusgespräch 1 x jährlich per Skype/Telefon 2 x jährlich vor Ort 2 x jährlich vor Ort
Regelmäßiger Datenschutz-Newsletter für Verantwortlichen im Unternehmen
Support zu datenschutzrelevanten Anfragen (beliebige Anzahl) pro Anfrage ≤ 15 Minuten pro Anfrage ≤ 30 Minuten pro Anfrage ≤ 60 Minuten
Schulung der Mitarbeiter am Hauptsitz des Unternehmens (beliebige Anzahl) 1 x jährlich 2 x jährlich
Zugang Online-Schulungsportal für max. 10 Mitarbeiter für max. 20 Mitarbeiter für max. 50 Mitarbeiter
Verarbeitungsverzeichnis 5 Verarbeitungen / Jahr 10 Verarbeitungen / Jahr 20 Verarbeitungen / Jahr
Informationspflichten nach Art. 13, 14 DSGVO Für 5 Verarbeitungen / Jahr Für 10 Verarbeitungen / Jahr Für 20 Verarbeitungen / Jahr
Prüfung Datenschutzhinweis und Impressum auf der Webseite (ohne Shop) 1 x jährlich 1 x jährlich 1 x jährlich
Entwurf IT-Nutzungsrichtlinie
Datenschutz-Folgenabschätzung (Beratung und Überwachung der Durchführung)
Auftragsverarbeitung: Vertragsprüfung und Kontrolle (nicht vor Ort) 1 Dienstleister / Monat 2 Dienstleister / Monat
Entwurf Aufbewahrungs- und Löschkonzept
Entwurf Notfallkonzept bei Datenpanne
Entwurf Datenschutzkonzept
Entwurf Richtlinie Berechtigungsvergabe
Entwurf Richtlinie Auftragsverarbeitung
Entwurf Richtlinie Betroffenenrechte
Personalbereich: diverse Vorlagen, Merkblätter, Checklisten
Entwurf Richtlinie zur Risikoanalyse
Entwurf Leitlinie und Handbuch Datenschutz
Prozesssteuerung Datenschutz
Durchführung interner Audits mit Bericht 1 x jährlich
  • Bestellung ext. Datenschutzbeauftragter
  • Tätigkeitsberichte (1 x jährlich)
  • Statusgespräch (1 x jährlich per Skype/Telefon)
  • Regelmäßiger Datenschutz-Newsletter für Verantwortlichen im Unternehmen

  • Support zu datenschutzrelevanten Anfragen (beliebige Anzahl, pro Anfrage ≤ 15 Minuten)
  • Schulung der Mitarbeiter am Hauptsitz des Unternehmens (beliebige Anzahl)
  • Zugang Online-Schulungsportal für max. 50 Mitarbeiter

  • Verarbeitungsverzeichnis (5 Verarbeitungen / Jahr)
  • Informationspflichten nach Art. 13, 14 DSGVO (Für 5 Verarbeitungen / Jahr)
  • Prüfung Datenschutzhinweis und Impressum auf der Webseite (ohne Shop, 1 x jährlich)
  • Entwurf IT-Nutzungsrichtlinie
  • Datenschutz-Folgenabschätzung (Beratung und Überwachung der Durchführung)
  • Auftragsverarbeitung: Vertragsprüfung und Kontrolle (nicht vor Ort)
  • Entwurf Aufbewahrungs- und Löschkonzept
  • Entwurf Notfallkonzept bei Datenpanne
  • Entwurf Datenschutzkonzept
  • Entwurf Richtlinie Berechtigungsvergabe
  • Entwurf Richtlinie Auftragsverarbeitung
  • Entwurf Richtlinie Betroffenenrechte
  • Personalbereich: diverse Vorlagen, Merkblätter, Checklisten
  • Entwurf Richtlinie zur Risikoanalyse
  • Entwurf Leitlinie und Handbuch Datenschutz
  • Prozesssteuerung Datenschutz
  • Durchführung interner Audits mit Bericht
  • Bestellung ext. Datenschutzbeauftragter
  • Tätigkeitsberichte (2 x jährlich)
  • Statusgespräch (2 x jährlich vor Ort)
  • Regelmäßiger Datenschutz-Newsletter für Verantwortlichen im Unternehmen

  • Support zu datenschutzrelevanten Anfragen (beliebige Anzahl, pro Anfrage ≤ 30 Minuten)
  • Schulung der Mitarbeiter am Hauptsitz des Unternehmens (beliebige Anzahl, 1 x jährlich)
  • Zugang Online-Schulungsportal für max. 50 Mitarbeiter

  • Verarbeitungsverzeichnis (10 Verarbeitungen / Jahr)
  • Informationspflichten nach Art. 13, 14 DSGVO (Für 10 Verarbeitungen / Jahr)
  • Prüfung Datenschutzhinweis und Impressum auf der Webseite (ohne Shop, 1 x jährlich)
  • Entwurf IT-Nutzungsrichtlinie
  • Datenschutz-Folgenabschätzung (Beratung und Überwachung der Durchführung)
  • Auftragsverarbeitung: Vertragsprüfung und Kontrolle (nicht vor Ort, 1 Dienstleister / Monat)
  • Entwurf Aufbewahrungs- und Löschkonzept
  • Entwurf Notfallkonzept bei Datenpanne
  • Entwurf Datenschutzkonzept
  • Entwurf Richtlinie Berechtigungsvergabe
  • Entwurf Richtlinie Auftragsverarbeitung
  • Entwurf Richtlinie Betroffenenrechte
  • Personalbereich: diverse Vorlagen, Merkblätter, Checklisten
  • Entwurf Richtlinie zur Risikoanalyse
  • Entwurf Leitlinie und Handbuch Datenschutz
  • Prozesssteuerung Datenschutz
  • Durchführung interner Audits mit Bericht
  • Bestellung ext. Datenschutzbeauftragter
  • Tätigkeitsberichte (2 x jährlich)
  • Statusgespräch (2 x jährlich vor Ort)
  • Regelmäßiger Datenschutz-Newsletter für Verantwortlichen im Unternehmen

  • Support zu datenschutzrelevanten Anfragen (beliebige Anzahl, pro Anfrage ≤ 60 Minuten)
  • Schulung der Mitarbeiter am Hauptsitz des Unternehmens (beliebige Anzahl, 2 x jährlich)

  • Zugang Online-Schulungsportal für max. 50 Mitarbeiter

  • Verarbeitungsverzeichnis (20 Verarbeitungen / Jahr)
  • Informationspflichten nach Art. 13, 14 DSGVO (Für 20 Verarbeitungen / Jahr)
  • Prüfung Datenschutzhinweis und Impressum auf der Webseite (ohne Shop, 1 x jährlich)
  • Entwurf IT-Nutzungsrichtlinie
  • Datenschutz-Folgenabschätzung (Beratung und Überwachung der Durchführung)
  • Auftragsverarbeitung: Vertragsprüfung und Kontrolle (nicht vor Ort, 2 Dienstleister / Monat)
  • Entwurf Aufbewahrungs- und Löschkonzept
  • Entwurf Notfallkonzept bei Datenpanne
  • Entwurf Datenschutzkonzept
  • Entwurf Richtlinie Berechtigungsvergabe
  • Entwurf Richtlinie Auftragsverarbeitung
  • Entwurf Richtlinie Betroffenenrechte
  • Personalbereich: diverse Vorlagen, Merkblätter, Checklisten
  • Entwurf Richtlinie zur Risikoanalyse
  • Entwurf Leitlinie und Handbuch Datenschutz
  • Prozesssteuerung Datenschutz
  • Durchführung interner Audits mit Bericht (1 x jährlich)

So funktioniert die Bestellung des externen Datenschutzbeauftragten

  • null

    1. Vertrag

    Die einvernehmliche Vertragsgestaltung orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen in Ihrem Unternehmen. So kümmert sich Ihr externer Datenschutzbeauftragter genau um das, was Sie sich von ihm wünschen.

  • null

    2. Kick-off

    Dokumentenprüfung durch unseren Experten, Vorortprüfung der maßgeblichen Unternehmens-IT sowie Interviews mit Verantwortlichen von IT, Personal, Marketing, Vertrieb und anderer relevanter Unternehmensbereiche.

  • null

    3. Bericht

    Nach diesem Audit erhalten Sie eine übersichtliche Dokumentation vom Ist-Zustand des Datenschutzes in Ihrem Unternehmen. Der Bericht enthält konkrete Handlungsempfehlungen mit Prioritätsstufen und Reifegraden.

  • null

    4. Optimierung

    Wir begleiten Sie bei der Umsetzung der Maßnahmen, um dauerhaft ein überzeugend hohes Datenschutzniveau zu erreichen und stetig zu verbessern.

Sie sind noch unsicher?

Dann lesen Sie in diesem Artikel, was uns von anderen Anbietern unterscheidet. Neben unseren Zertifizierungen für Informationssicherheit und Qualitätsmanagement nennen wir Ihnen 14 weitere gute und vor allem überprüfbare Gründe, warum Sie sich für einen externen Datenschutbeauftragten der activeMind AG entscheiden sollten!

Das Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) der activeMind AG ist nach ISO 27001 zertifiziert
Das Qualitätsmanagement der activeMind AG ist nach ISO 9001 zertifiziert

Kostenlose Anfrage

  • Allgemeine Fragen
  • Ihr Unternehmen
  • Ihre Daten
  • Ihre Nachricht

1. Allgemeine Fragen

Bitte wählen Sie das gewünschte Paket für Ihren externen Datenschutzbeauftragten:*

Wie viele Mitarbeiter hat Ihr Unternehmen (an allen Standorten)?*

Hat Ihr Unternehmen selbständige Standorte in oder außerhalb Deutschlands?*

2. Angaben zu Ihrem Unternehmen

3. Ihre persönlichen Daten

4. Raum für Ihre persönliche Nachricht

Ja

Ja, ich wurde über die Verarbeitung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung der activeMind AG informiert.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir nur vollständig ausgefüllte Anfragen beantworten können.

Für Unternehmen mit weniger als 10 Mitarbeitern können wir leider keine Angebote erstellen, da diese meist keinen Datenschutzbeauftragten benötigen.

Zufriedene Kunden der activeMind AG

Externe Datenschutzbeauftragte für ganz Deutschland

Unsere Experten sind bei Unternehmen und Konzernen aus der gesamten Bundesrepublik als externe Datenschutzbeauftragte bestellt. Wir unterstützen Sie in allen Fragen des Datenschutzrechts und der Informationssicherheit hauptsächlich von unseren Standorten München und Berlin aus.

Als externe Datenschutzbeauftragte werden wir aber auch bei Ihnen vor Ort tätig. Kontaktieren Sie einfach unsere Ansprechpartner für Bremen, Dresden, Düsseldorf, Erfurt, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Lübeck, Magdeburg, Mainz, Nürnberg, Rostock, Saarbrücken oder Stuttgart.