Google Analytics: Änderung für Webseitenbetreiber

,

Um den Anforderungen von Datenschützern entgegenzukommen, hat Google bei seinem Analysetool Google Analytics eine zusätzliche Opt-Out-Funktion eingerichtet. Diese erfordert jedoch eine Anpassung durch den Webseitenbetreiber. Insbesondere Nutzern von mobilen Geräten soll mit der neuen Funktion ein effektiver Widerspruch gegen das Google-Tracking erleichtert werden.

Webseitenbetreiber, die mithilfe des Trackingtools Google Analytics das Verhalten ihrer Seitenbesucher untersuchen, sind dazu verpflichtet, diesen eine Opt-Out-Möglichkeit anzubieten. Die Webseitenbesucher sollen die Möglichkeit haben, der Aufzeichnung ihres Verhaltens auf der jeweiligen Webseite zu widersprechen.

Bisher konnten Internetnutzer ein Browser-Add-On installieren, um die Erfassung durch Google Analytics zu unterbinden. Das Add-On funktioniert jedoch nicht mit Browsern von mobilen Geräten. Da die Internetnutzung über iPad, iPhone und anderen Smartphones und Tablets schon längst keine Ausnahme mehr darstellt, sind die Betreiber dazu verpflichtet, auch diesen Nutzern eine einfache Opt-Out-Möglichkeit anzubieten.

Bei der bisherigen Lösung kann der Internetnutzer durch die Installation des von Google zur Verfügung gestellten Add-Ons in seinem Browser für alle besuchten Seiten das Tracking verbieten. Ist dieser generelle browserbezogene Widerspruch nicht möglich, soll der Anwender die Möglichkeit haben, für jede einzelne besuchte Seite das Tracking zu unterbinden.

Zu diesem Zweck sind Webseitenbetreiber dazu aufgefordert, ihren Besuchern in ihrer Datenschutzerklärung einen Link zur Installation eines Cookies anzubieten. Wenn der Nutzer diesen Cookie installiert, erkennt ihn das Analysetool auf dieser Webseite bei künftigen Besuchen und unterlässt die Aufzeichnung der Zugriffe durch diesen Nutzer.

Anleitung für Webseitenbetreiber

Fügen Sie den folgenden Javascript-Code vor dem Google-Analytics-Trackingcode auf Ihrer Webseite ein. Den Platzhalter „UA-XXXX-Y“ müssen Sie mit der individuellen Tracking-ID Ihrer Webseite ersetzen. Diese können Sie aus dem Trackingcode herauskopieren.

<script >

// Set to the same value as the web property used on the site
var gaProperty = 'UA-XXXX-Y';

// Disable tracking if the opt-out cookie exists.
var disableStr = 'ga-disable-' + gaProperty;
if (document.cookie.indexOf(disableStr + '=true') >
-1) {
window[disableStr] = true;
}

// Opt-out function
function gaOptout() {
document.cookie = disableStr + '=true; expires=Thu, 31 Dec 2099 23:59:59 UTC; path=/';
window[disableStr] = true;
}
</script>

In Ihren Datenschutzhinweisen müssen Sie Ihren Besuchern nun die Möglichkeit zur Verfügung stellen, diesen Code zu aktivieren. Ergänzen Sie daher Ihre Datenschutzerklärung im Abschnitt zu Google Analytics um den folgenden Hinweis, der direkt in den HTML-Code Ihrer Webseite eingefügt werden kann und den Aktivierungslink enthält:

Zus&auml;tzlich oder als Alternative zum Browser-Add-On k&ouml;nnen Sie das Tracking durch Google Analytics auf unseren Seiten unterbinden, <a href="javascript:gaOptout()">indem Sie diesen Link anklicken</a>. Dabei wird ein Opt-Out-Cookie auf Ihrem Ger&auml;t installiert. Damit wird die Erfassung durch Google Analytics für diese Website und für diesen Browser zuk&uuml;nftig verhindert, so lange der Cookie in Ihrem Browser installiert bleibt.

(Quelle: Google)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.