Datensicherheit

Viele Unternehmen in Deutschland sind den Gefährdungen aus dem Internet nahezu schutzlos ausgeliefert. Das zeigt eine aktuelle Studie der Wirtschaftsberatungsgesellschaft PwC. Der Untersuchung zufolge ist insbesondere ein signifikanter Teil der mittelständischen Unternehmen völlig ungenügend auf Gefährdungen wie Datendiebstahl oder Hackerangriffe vorbereitet.

Mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets ermöglichen mit ihren zugehörigen Anwendungen ein ortsunabhängiges Arbeiten. Viele Unternehmer sind sich jedoch selten der erheblichen Risiken für den Datenschutz bewusst, die der Einsatz mobiler Endgeräte in der Praxis mit sich bringt.

Es wurde eine Warnung vor dem verbreiteten Verschlüsselungsprogramm TrueCrypt veröffentlicht. Das Programm enthalte möglicherweise Sicherheitslücken.

An der Dropbox scheiden sich die Gemüter: Wer schon eimal ausprobiert hat, wie praktisch das Tool für die tägliche Arbeit ist, will kaum wieder darauf verzichten. Andererseits ist nach zahlreichen Negativschlagzeilen immer ein mulmiges Gefühl dabei, wenn man an die Sicherheit der Daten denkt, die man dem Unternehmen anvertraut. Sie müssen aber nicht auf die […]

Die Qualitätsansprüche von Endnutzern an mobile IT-Geräte wachsen – damit auch der Unwille, sich am Arbeitsplatz mit weniger leistungsfähigem Equipment zufrieden zu geben. Immer mehr Arbeitnehmer bringen daher ihre eigenen Geräte mit ins Unternehmen. Da sich die Arbeitgeber dadurch ebenfalls Vorteile erhoffen, hält das Phänomen „Bring Your Own Device“ (BYOD) auf breiter Fläche Einzug in […]

Es ist selbstverständlich, dass das Vertrauen, welches ein Interessent einem Anbieter gegenüber empfindet, bei der Entscheidung für oder gegen diesen Anbieter eine wesentliche Rolle spielt. Eine Studie des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) zeigt nun, dass sich der Faktor Vertrauen sogar noch potenziert, wenn der mögliche Kunde und der Anbieter über das Internet […]

Wie angekündigt hat das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (LDA) damit begonnen, Mobile-Apps in einem automatisierten Verfahren zu kontrollieren. Bei der ersten Prüfaktion wurden erhebliche Mängel im Umgang mit personenbezogenen Daten festgestellt.

Datenschützer äußern massive Kritik an der Informationssicherheit von Geldkarten mit NFC-Funktion. Anbieter, die ihren Kunden die Möglichkeit der kontaktlosen Bezahlung per NFC-Geldkarte anbieten möchten, sind gegebenenfalls gut damit beraten, abzuwarten, bis die Technologie einen ausreichenden Sicherheitsstandard erfüllt.

Der Datenschutz kommt bei Smartphone-Apps bisher entscheidend zu kurz: Darüber sind sich Datenschützer weitgehend einig. Das Landesamt für Datenschutzaufsicht in Bayern (LDA) entwickelt daher automatisierte Verfahren, um die Anwendungen mit geringem Aufwand auf die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Anforderungen hin zu überprüfen. Dass sich weitere Bundesländer daran ein Beispiel nehmen werden, ist naheliegend.

Die IT-Sicherheit ist eine wesentliche Voraussetzung für die Umsetzung des Datenschutzes im Unternehmen. Wenn Sie wissen möchten, wie es um den Datenschutz in Ihrer Organisation steht, ist es auch wichtig, zu kontrollieren, ob die IT-Sicherheit Lücken aufweist. Entsprechende Audits und Prüfungen sind in regelmäßigen Abständen notwendig.