Einträge von Michael Kohlhuber

Was bedeutet der Brexit für den Datenschutz in der EU?

Nach Angaben der britischen Regierung soll der Brexit, also der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union (EU) am 29. März 2019 um 23 Uhr britischer Zeit rechtskräftig werden. Derzeit ist noch nicht abzusehen, wie sich das künftige Verhältnis zur Union gestalten wird. Für viele Firmen in der EU stellt sich daher die Frage, unter welchen Bedingungen zukünftig überhaupt noch personenbezogene Daten an britische Unternehmen übertragen werden dürfen.

,

Datenschutz-Verpflichtung von Beschäftigten in der Praxis

Beschäftigte bzw. Mitarbeiter sind zur Einhaltung der Datenschutzgesetze bzw. auf Vertraulichkeit zu verpflichten – zumindest sobald sie Umgang mit personenbezogenen Daten haben. Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) lässt diesbezüglich keinen Spielraum. Wie diese Verpflichtung von Mitarbeitern auf Vertraulichkeit in der Praxis am besten funktioniert und wie Sie etwaige Hindernisse überwinden, erläutern wir Ihnen in dieser Anleitung (inkl. kostenlosem Muster).

Datenpanne oder Datenklau: Was Sie nach DSGVO sofort tun müssen (Anleitung)

Datenpannen oder Datendiebstähle passieren in Unternehmen jeden Tag. Doch was müssen Sie tun, wenn Sie z. B. erfahren, dass ein unverschlüsselter USB-Speicherstick mit sensiblen Daten verloren gegangen ist oder personenbezogene Daten durch einen Angriff auf Ihre IT abgeflossen sind? Unter der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gelten für Datenpannen insbesondere verschärfte Meldepflichten gegenüber Aufsichtsbehörden bzw. Informationspflichten gegenüber Auftraggebern. Sie sollten deshalb schnell, aber auch achtsam und juristisch korrekt handeln. Unsere Anleitung für Datenpannen und Datenklau hilft Ihnen dabei.