iPhone: Datenschutz

iPhone: Datenschutz

Laut einer Studie des Branchenverbandes Bitkom, besaß bis Ende 2010 jeder fünfte Handynutzer ein sogenanntes Smartphone (z.B. iPhone). In einer weiteren Studie prognostiziert Bitkom eine Steigerung des Smartphone-Absatzes für das Jahr 2011 von 39 Prozent. Dank einer Vielzahl von neuen Apps wird es auch immer einfacher Daten auszutauschen oder abzufangen. Dies liegt unter anderem daran, dass die Smartphones IT-security- und datenschutztechnisch noch im Anfangsstadium der Entwicklung sind. Das Risiko eines Schadeneintritts im Unternehmen steigt daher immens.  Der Arbeitgeber ist gemäß § 91 Absatz 2 AktG auch dazu verpflichtet ein Risikomanagement zu betreiben.

Da ein Smartphone ein Hybrid aus Mobilfunkgerät und PC darstellt, ergeben sich insoweit zum Teil die gleichen Probleme wie an einem Desktop PC, genannt sei an dieser Stelle beispielsweise die gern genutzte private Internet Nutzung der Mitarbeiter.

§ 9 BDSG verlangt organisatorische und technische Maßnahmen zum Datenschutz, dabei ist es gleichgültig ob sich diese auf einem PC oder einem iPhone befinden. Die Gefahr durch Apps erhebliche Schäden durch Wirtschaftspionage über Smartphones zu verursachen, ist größer als je zuvor.

Eine Nutzungsvereinbarung mit folgenden Punkten wäre hier eine Lösung.

  • Grundkonfigurationen (Mindestanforderungen)
  • Möglichkeit der Fernlöschung
  • Umgang mit Apps
  • Regelmäßige Installation von Updates
  • Installation von Fremdprogrammen (ggf. Blacklist/Whitelist)
  • Zugriffseinschränkungen von Apps (z.B. Ortungsdienste)
  • Aushebeln von Smartphone-Sperren (z.B. Jailbreak)
  • Einzelverbindungsnachweise
  • Rechnungskontrollen
  • Weitergabe der dienstlichen Telefonnummer
  • Nutzung von SMS-Diensten
  • Nutzung von FAX-Diensten
  • Nutzung von E-Mail und Internet (privat und betrieblich)
  • Geräteverlust
  • Verlust der SIM-Karte
  • Passwortspeicherungen im Handy
  • Verschlüsselung
  • VPN
  • Komplexitätsanforderungen an verwendete Passworte (herstellerabhängig)
  • Nutzung/Konfiguration Mailbox
  • Aufbewahrung des Smartphones
  • Weitergabe des Smartphones
  • Nutzungshinweise
  • Verhaltensgrundsätze (z.B. Verbot von Pornographie)

 

Comments are closed.

KONTAKT NEWSLETTER
activeMind AG Telefon: +49 (0)89 / 418 560 170 Möchten Sie regelmäßig interessante Beiträge Impressum
Potsdamer Straße 3 Fax: +49 (0)89 / 418 560 179 zum Thema Datenschutz erhalten? Datenschutzhinweise
80802 München Email: foitzick(at)activemind.de Hier geht es zur Anmeldung. AGB